Noch nicht registriert?

Jetzt registrieren, auf Wunsch Clubmitglied werden und viele Vorteile genießen.

Wählen Sie einen Markt
Alle Märkte anzeigen

Noch nicht registriert?

Jetzt registrieren, auf Wunsch Clubmitglied werden und viele Vorteile genießen.

Kategorie
Marke

Mehr anzeigen (21)
Preis

-


Kundenbewertung
Aktionen
Besonderheiten
Farbe

Mehr anzeigen (4)
Empfangsart
Markt auswählen

SAT, simpliTV + Kabel-TV

(260 Artikel)

SAT, SimpliTV & Kabel TV bei MediaMarkt

In Österreich gibt es im Wesentlichen drei Möglichkeiten, Fernsehsender zu empfangen. Die erste lautet SAT, die zweite Kabelfernsehen und die dritte ist terrestrisches Fernsehen. Je nach Technologie funktioniert der Empfang unterschiedlich und man braucht anderes Zubehör. Zudem hat jede Empfangstechnologie ihre eigenen Vor- und Nachteile.

Wie funktionieren SAT, Kabel und terrestrisches Fernsehen?

Sowohl bei SAT als auch bei Kabelfernsehen werden die Signale in einem ersten Schritt vom Fernsehsender an einen Satelliten gesendet. Erst die Vorgehensweise danach unterscheidet sich. Die Ausnahme bildet hier das terrestrische Fernsehen.

Für SAT-Empfang wird eine Satellitenschüssel am Dach des Hauses angebracht. Dabei ist darauf zu achten, dass nichts zwischen der Satellitenschüssel und dem Fernsehsatelliten steht. Die SAT-Schüssel empfängt das Signal und überträgt es an einen Receiver im Haus. SAT-Receiver sind in modernen Fernsehern häufig bereits eingebaut. Deswegen ist es bei neuen Fernsehern nur selten nötig, einen externen Receiver anzuschließen.

Kabelfernsehen hingegen ist von der Funktionsweise komplizierter. Das Signal der Satelliten wird von sogenannten Kopfstationen empfangen und dann in das eigentliche Kabelnetz eingespeist. Das Kabelnetz erstreckt sich allerdings nur dorthin, wo der Kabelnetzbetreiber es auch verlegt hat. Das heißt, dass nicht jede Person Kabelfernsehen empfangen kann. Prinzipiell lässt sich jedoch überprüfen, ob dies der Fall ist. Vor allem in Großstädten hat aber beinahe jedes Wohnhaus Zugang zu Kabelfernsehen. Allerdings benötigt man auch hier einen speziellen Kabel-Receiver, falls dieser nicht im Fernseher enthalten ist.

Zu guter Letzt gibt es noch terrestrisches Fernsehen – auch als Antennenfernsehen bekannt und in Österreich synonym mit der Marke SimpliTV. Terrestrisches Fernsehen wird direkt vom Fernsehsender an den Empfänger Zuhause gesendet. Damit man diese Art von Signal empfangen kann, benötigt man eine Antenne. Diese kann entweder am Dach des Hauses oder direkt im Zimmer angebracht werden. Außerdem wird ein DVB-T2-Receiver benötigt, falls keiner im Fernseher verbaut ist.

Vorteile von SAT-TV

Der größte Vorteil von SAT sind die geringen Kosten, die damit verbunden sind. Es fallen einmalig Kosten für die Satellitenschüssel und, falls nötig, für die Installation und einen Receiver an – das Empfangen der Sender ist jedoch kostenlos. Nur verschlüsselte Sender muss man mittels eines CI-Moduls und einer Smartcard (ist häufig beim Kauf eines CI-Moduls inkludiert) entschlüsseln, um sie schauen zu können. Außerdem erhält man über SAT die größte Anzahl an Kanälen und kann auch internationale Fernsehsender empfangen.

Vorteile von Kabel-TV

Kabelfernsehen ist die praktischste der drei Möglichkeiten. Denn hier muss man den Fernseher in der Regel einfach nur an die dafür vorgesehene Steckdose anschließen. Im Gegensatz zu SAT müssen keine Installationsarbeiten durchgeführt werden. Der Kabelanschluss ist nicht kostenlos, jedoch wird er teilweise von den Vermietern bezahlt. Ein weiterer Vorteil von Kabelfernsehen ist eine große Sendervielfalt – so können rund 100 Kanäle empfangen werden. Das ist jedoch vom Anbieter abhängig.

Vorteile von terrestrischem Fernsehen & SimpliTV

Antennenfernsehen war lange Zeit im Nachteil gegenüber Kabel- und SAT-Fernsehen. Es gab Verbindungsschwierigkeiten und eine geringe Auswahl an Sendern. Als der DVB-T-Standard von DVB-T2 abgelöst wurde, verbesserten sich diese Faktoren, wodurch terrestrisches Fernsehen nun ohne Probleme mithalten kann. Außerdem sind die Installationskosten gering, da nur ein DVB-T2-fähiges Gerät oder ein SimpliTV-Receiver sowie eine geeignete Antenne benötigt wird. Ein weiterer Vorteil: Rund 15 Sender können damit kostenlos empfangen werden. Für weitere Kanäle wird in Österreich jedoch ein Vertrag mit SimpliTV benötigt. Dieser ist in der Regel aber günstiger als Kabelfernsehen.