Wählen Sie einen Markt
Alle Märkte anzeigen
Markt auswählen

Raum + Bodenpflege

(731 Artikel)

Ob Saugroboter, Akkusauger oder Staubsauger ohne Beutel, bei MediaMarkt finden Sie ganz bestimmt das richtige Gerät. Sparen Sie Zeit und Energie mit unseren modernen Staubsaugern und Reinigungsgeräten.

Erfahren Sie mehr zu den Vorteilen der einzelnen Staubsauger-Modelle.
  • So wird die Wohnung schneller staubfrei

    Haushaltsratgeber: Zeitsparend saugen

    Mit den folgenden Tipps kann man die Zeit des Staubsaugens verkürzen und hält mit Zyklonen-Kraft seine Wohnung unkompliziert in Schuss.
  • Akku-Staubsauger, Saugroboter & Co.

    Welcher Staubsauger- Typ sind Sie?

    Ist der Staubsauger auf die individuellen Bedürfnisse abgestimmt, machen die Bodenpflege und das regelmäßige Reinigen von Decken, Treppen oder dem Auto durchaus Spaß.
  • Smarter Haushaltshelfer

    Das kann ein Saugroboter

    Er arbeitet effizient, spart Zeit und ist smart: ein Saugroboter. Wir erklären, worauf Sie beim Kauf eines Staubsauger-Roboters achten sollten.
  • So vielseitig sind Fenstersauger

    Fenstersauger können mehr als ihr Name vermuten lässt. Die praktischen Haushaltshilfen brillieren in den verschiedensten Gebieten. Wir zeigen drei Missionen für das Putzgerät.
  • So funktioniert der iRobot-Wischroboter

    Der Ausprobierer testet den Braava jet m6

    Ob nass oder trocken, stark oder nur leicht verschmutzt: Der Wischroboter „Braava jet m6“ von iRobot erledigt das Bodenwischen per Knopfdruck ganz von allein.
  • Das können Staubsaugeraufsätze

    Die meisten Staubsauger werden mit einer Vielzahl an Zubehör ausgeliefert. Das können die verschiedenen Aufsätze: Wir erklären, wofür Fugendüse und Co. verwendet werden.
  • Welcher Staubsauger-Typ sind Sie?

    Ist der Staubsauger optimal auf die individuellen Bedürfnisse abgestimmt, machen Bodenpflege sowie das regelmäßige Reinigen von Decken, Treppen und Auto durchaus Spaß.
  • So geht die Arbeit schnell von der Hand

    Smarter Frühjahrsputz

    Smarte Helfer, die Zeit und vor allem viel Mühe ersparen: Mit diesen vier Geräten geht das Saubermachen im Frühling besonders leicht von der Hand.
  • 5 Tipps für das Putzen mit dem Dampfreiniger

    Ein Dampfreiniger sorgt nicht nur für Sauberkeit, sondern tötet auch Bakterien und Keime. Hier sind fünf praktische Tipps für den optimalen Einsatz des vielseitigen Haushaltshelfers.

    Der perfekte Staubsauger für Ihre Bedürfnisse

    Wer liebt es nicht: barfuß durch das Zuhause laufen, ohne dass Staub oder Brösel an den Fußsohlen haften bleiben? Essenziell hierfür ist regelmäßiges Staubsaugen; und dabei kommt es natürlich auf das richtige Equipment an. Denn Staubsauger ist nicht gleich Staubsauger. Abhängig von Verwendungszweck und eigenem Saugverhalten eignen sich sehr unterschiedliche Modelle – vom Handstaubsauger bis zum Roboter-Staubsauger.

    Welcher Staubsauger passt zu mir?

    Er ist der Klassiker unter den Staubsaugern: der Bodenstaubsauger mit Stromkabel. Diesen Allrounder kennen die meisten von uns seit Ihrer Kindheit. Einmal an den Strom angeschlossen, steht dem Saugvergnügen nichts mehr im Wege. Einziges Manko: Oft ist die Kabellänge nicht ausreichend, um den gesamten Wohnraum in einem Schwung zu reinigen. Hier heißt es dann entweder umstecken oder zum Verlängerungskabel greifen. Diese Hürde ist für den Akku-Staubsauger quasi nicht vorhanden. Wer Bewegungsfreiheit beim Hausputz liebt, kommt mit diesem Modell auf seine Kosten. Aber Achtung: Regelmäßiges Aufladen ist hier Pflicht. Zusätzlich weist diese Staubsaugerart oft eine schlechtere Saugleistung als herkömmliche Bodenstaubsauger auf. Wer auf den Genuss des Saugens gerne verzichten kann, für den eignen sich am besten Roboter-Staubsauger. Diese erledigen die Arbeite quasi von selbst und fahren selbstständig zu ihrer Ladestation, neigt sich die Akkuleistung dem Ende zu. Aufgrund ihrer runden Form sind Ecken vom Reinigungsprozess jedoch leider ausgeschlossen; hier muss der „Besitzer” dann selbst nochmals Hand anlegen. Für die Reinigung von Auto oder sonstigen schwer erreichbaren Stellen erfreuen sich Handstaubsauger großer Beliebtheit. Und durch ihre vielseitige Einsetzbarkeit punkten sogenannte Nass- und Trockensauger.

    Staubsauger mit oder ohne Beutel kaufen?

    Auch diese Entscheidung ist Geschmackssache: Staubsauger mit Beutel zeichnen sich in der Regel durch günstigere Anschaffungskosten aus. Staub und Schmutz werden über das Staubsaugerrohr aufgesaugt und landen in einem eigenen Filterbeutel. Sobald dieser voll ist, muss er getauscht werden – das macht sich auch an der nachlassenden Saugleistung bemerkbar. Und Vorsicht: Ohne Beutel lässt es sich nicht saugen. Es sollte also nicht darauf vergessen werden, regelmäßig für Nachschub zu sorgen. Staubsauger ohne Beutel, auch unter dem Namen „Zyklon-Staubsauger” bekannt, machen sich die Fliehkraft zunutze und sammeln die Staub- und Schmutzpartikel in einem eigenen Auffangbehälter. Dieser muss in regelmäßigen Abständen entleert und gereinigt werden, um eine gute Saugleistung zu garantieren. Durch die Zyklon-Technologie, die diese Geräte auszeichnet, sind diese aber im Vergleich zu Staubsaugern mit Beuteln relativ laut in der Anwendung.

    Wie gut saugen Staubsauger wirklich?

    Je höher die Saugleistung, desto besser können Schmutz und Staub aufgesaugt werden. Aber Achtung: Die Wattanzahl hat hiermit nichts zu tun, denn diese definiert die elektrische Leistung des Staubsaugers in der Anwendung. Achten Sie daher auf Motorleistung sowie Roh- und Düsenkonstruktion; diese Faktoren wirken sich direkt auf Saugleistung des Geräts auf. Zudem müssen Beutel bzw. Auffangbehälter regelmäßig gewechselt sowie vorhandene Filter gereinigt werden.

    Worauf soll beim Filtersystem geachtet werden?

    Unterschiedliche Filter sorgen bei den einzelnen Staubsaugermodellen dafür, dass aufgesaugter Staub und Schmutz nicht in die Abluft gelangen. Von besonderer Relevanz ist hier der sogenannte „Hauptfilter”. Dieser muss regelmäßig zur Gänze gewechselt werden, denn dieser wirkt sich mitunter stark auf die Saugleistung aus. Wird beim Kauf auf Qualität geachtet, sollte dieser über mindestens eine doppelte Wand verfügen. Für besonders feine Schmutzpartikel sind die HEPA-Filter gedacht.

    Glasflächen mit Staubsauger reinigen?

    Auch Fenster und sonstige verschmutzte Glasflächen können mit speziellen Saugern gereinigt werden. Diese Fenstersauger sind in der Größe vergleichbar mit Handstaubsaugern, verfügen aber meist über eine zusätzliche Stange, die mehr Flexibilität ermöglicht. In der Regel werden Flächen mit einem sogenannten “Einwascher” erst behandelt, danach werden Feuchtigkeit und Schmutz mittels der besonderen Absaugdüsen des Saugers entfernt. Ein spezieller Wischbezug sorgt dabei für streifenfreie Reinheit.