Das neue, europaweite Drohnenregulativ

Seit 31. Dezember 2020 gilt ein neues, europaweit einheitliches Drohnenregulativ. Für bereits gekaufte Drohnen,die die neuen technischen Anforderungen nicht erfüllen, gilt eine Übergangsregelung bis 1. Jänner 2023. Für Kleinstdrohnen unter 250g und
Modellflugzeuge ändert sich wenig, da sie bereits als sicher gelten. Erfahren Sie hier mehr über alle Änderungen für Drohnenpiloten – von den unterschiedlichen Kategorien des Drohnenbetriebs über die Online-Registrierung bis zum Drohnenführerschein.

Lust aufs Fliegen bekommen? Dann holen Sie sich gleich Ihre neue Drohne inklusive passendem Zubehör bei MediaMarkt!

Drohnen und passendes Zubehör im Onlineshop entdecken

No ALT TEXT SET

Die wichtigsten Änderungen auf einen Blick:

  • Der Drohnenbetrieb ist in die Kategorien Open, Specific und Certified eingeteilt.
  • Der Abstand zu unbeteiligten Personen ist je nach Kategorie klar definiert.
  • Betreiber einer Drohne müssen sich verpflichtend online (unter dronespace.at) registrieren.
  • Betreiber registrierungspflichtiger Drohnen müssen mindestens 16 Jahre altsein.
  • Drohnenpiloten müssen einen Kompetenznachweis in Form eines  Drohnen-führerscheins erbringen. 
  • Für Hersteller gibt es spezifische Vorschriften (z.B. CE-Klassifizierung).
  • Zwischen Kameradrohne und Modellflugzeug gibt es keine Unterscheidung.

Die Kategorien des Drohnenbetriebs

Der Drohnenbetrieb wird – je nach Risiko – in die Kategorien Open, Specific und Certified eingeteilt. Die für Hobbypiloten relevante Kategorie Open wird in drei weitere Unterkategorien unterteilt: A1: Nah am Menschen, A2: Sicherer Abstand zu unbeteiligten Personen (30m) und A3: Weit weg von unbeteiligten Personen (150m).

Open — Für Hobbypiloten

Drohnen mit einem Abfluggewicht unter 25 kg, die mit direkter Sichtverbindung betrieben werden, fallen unter die Kategorie Open. Flüge bis 120 m Höhe sind erlaubt und auch der Abstand zu unbeteiligten Personen ist klar geregelt. Flüge über Menschenansammlungen sind verboten. 

Achtung: Die entsprechende Klasse (C0 - C4) ist bei manchen Drohnen bereits auf der Verpackung ersichtlich. Ein Großteil der sich im Handel befindlichen Drohnen besitzt diese Klassifizierung nicht, kann aber weiterhin in der Limited Open Kategorie betrieben werden, für die andere Gewichtsgrenzen gelten. Innerhalb der Open Kategorie gibt es - je nach Gewicht - noch 3 Subkategorien (A1, A2 und A3), für die unterschiedliche Mindestabstände zu unbeteiligten Personen sowie Kompetenznachweise für den Betreiber gelten. Mehr Infos
dazu finden Sie weiter unten. Für Drohnen ohne CE-Zertifizierung gelten eigene Gewichtsgrenzen für die jeweiligen Kategorien.



A1 — Nah am Menschen

Flüge über unbeteiligte Personen sollten vermieden werden, sind aber prinzipiell nicht verboten. Unter A1 fallen Drohnen der Klasse C1 (max. 900 g) und C0 (max. 250 g) sowie Drohnen ohne CE-Klassifizierung bis 500 g.

Anforderungen an den Piloten:
- Gebrauchsanweisung lesen
- Online Registrierung (entfällt für Spielzeugdrohnen)
- Kleiner Drohnenführerschein (alle Drohnen über 250 g

A2 — Sicherer Abstand zu unbeteiligten Personen

Drohnen mit CE-Klassifizierung müssen einen Mindestabstand von 30 m zu unbeteiligten Personen einhalten. Für Drohnen ohne CE-Klassifizierung gilt ein Mindestabstand von 50 m. Drohnen der Klasse C2 (max. 4 kg) sowie Drohnen ohne CE-Klassifizierung bis 2 kg fallen in diese Kategorie.

Anforderungen an den Piloten:
- wie für A1 + großer Drohnenführerschein

A3 — Weit weg von unbeteiligten Personen


Drohnen der Klasse C3 und C4 sowie Drohnen ohne CE-Klassifizierung bis 25 kg fallen in die A3 Kategorie. Ein Mindestabstand von 150 m zu Wohn-, Gewerbe-, Industrie- oder Erholungsgebieten muss eingehalten werden. Zudem dürfen sich keine unbeteiligten Personen im geplanten Flugareal aufhalten.

Anforderungen an den Piloten:
- wie für A1

Specific — Für professionelle Nutzer

Wenn eine der Vorgaben der Open Kategorie nicht erfüllt ist, fällt der Flug in die Kategorie Specific. Vor dem Betrieb ist eine Bewilligung der Luftfahrtbehörde einzuholen. Die
Specific Kategorie erlaubt auch Flüge außerhalb der Sichtweite, Flüge mit Drohnen über 25 kg oder Flüge mit Drohnen über 4 kg im besiedelten Gebiet. Anwendungsfälle für diese Kategorie können Kameraflüge über Städten sein.

Certified

Die Kategorie Certified ist für Drohneneinsätze vorgesehen, bei denen das vorliegende Risiko
vergleichbar zur bemannten Luftfahrt ist. Diese sieht z.B. eine Zertifizierung des Fluggerätes vor. In die Certified Kategorie fallen der Transport von Personen oder Gefahrengut sowie Flüge über Menschansammlungen mit Drohen von über 3 m Größe. Die Regelungen für
diese Kategorie sind derzeit auf europäischer Ebene noch in Ausarbeitung. Eine Ausstellung von Bewilligungen ist in diesen Fällen derzeit noch nicht möglich.​​​



Online-Registrierung & Führerschein

No ALT TEXT SET

Verpflichtende Online-Registrierung

Bis dato musste jedes einzelne Fluggerät von der Luftfahrtbehörde bewilligt werden. Nun müssen sich Drohnenpiloten online registrieren und können dann mehrere Drohnen unter einer Betreibernummer fliegen.Folgende Drohnen müssen registriert werden:

  • Drohnen über 250 g (mit oder ohne Kamera)
  • Drohnen (ausgenommen Spielzeug) unter 250 g mit Kamera
  • Drohnen, die beim Aufprall eine kinetische Energie von über 80 Joule übertragen können (zB. „Renndrohnen“)

Die Registrierung erfolgt über die Plattform der Luftfahrtbehörde (dronespace.at), kostet einmalig 31,20 Euro und ist voraussichtlich für 3 Jahre gültig. Das Mindestalter für den Betrieb registrierungspflichtiger Drohnen beträgt 16 Jahre. Nach der Registrierung erhält der Drohnenpilot eine Betreibernummer, die auf den Fluggeräten angebracht werden muss.

No ALT TEXT SET

Kompetenznachweis in Form eines Führerscheins

Kleiner Drohnenführerschein (A1 und A3)

Für den Betrieb aller Drohnen über 250 g muss der Drohnenpilot einen Online-Kurs absolvieren und anschließend den Online-Test (40 Multiple Choice Fragen) bestehen. Die Absolvierung des Online-Tests ist kostenlos und erfolgt über dronespace.at.

Nach bestandener Prüfung erhält der Betreiber die Bestätigung des Kenntnisnachweises zugesandt. Dieser ist bei jedem Flug mitzuführen (entweder elektronisch z.B. am
Smartphone oder in ausgedruckter Form). Damit darf ein Drohnenpilot dann in allen EU-Mitgliedsstaaten in gleichem Umfang seine Drohne betreiben.

Großer Drohnenführerschein (A2)

Voraussetzung für den nächsthöheren Kenntnisnachweis ist die erfolgreiche Absolvierung des kleinen Drohnenführerscheins. Zusätzlich muss der Pilot ein praktisches Selbsttraining (z.B. auf einem freien Feld) absolvieren. Anschließend kann der Theorietest (30 Multiple Choice Fragen) bei einer behördlich anerkannten Stelle absolviert werden. Die Anmeldung zur Prüfung erfolgt via E-Mail an Austrocontrol mindestens 10 Werktage vor dem gewünschten Termin.

Zu den Drohnen, fertig, los!

Erobern Sie die Lüfte und sichern Sie sich gleich Ihre Drohne inklusive passendem Zubehör bei MediaMarkt! Wir haben für jeden Bedarf und jedes Könnerlevel die perfekte Drohne im Sortiment. PS. Online-Registrierung und Absolvierung des Führerscheins nicht vergessen!

Alle Preise in Euro und inkl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer, zzgl. Versandkosten. Änderungen und Irrtümer vorbehalten. Abbildungen ähnlich. Nur solange der Vorrat reicht. Liefergebiet: Österreich.

Über unsere Suchergebnisse: Bestimmte Artikel können im Rahmen von Sonderaktionen oder Werbekampagnen höher eingestuft werden. Hierfür können wir Vorteile erhalten. Das Ranking unserer Suche basiert im Übrigen auf folgenden Hauptparametern (absteigende Relevanz): Übereinstimmung des Suchbegriffs mit Artikeldaten, Beliebtheit des Artikels, Produktverfügbarkeit, Relevanz der Produktkategorie und Neuheit des Artikels.

¹Bei an Werktagen (Mo-Fr, keine Feiertage) abgegebenen Bestellungen von lagernder Paketware (keine Großgeräte) bis 13:00 Uhr, wird Ihnen das Paket am nächsten Werktag an die angegeben Lieferadresse zugestellt. Die Lieferadresse muss in Österreich liegen. Der Liefertermin wird nicht garantiert. Die Lieferung kann ggf. geringfügig länger in Anspruch nehmen. Gilt nur für direkt von MediaMarkt angebotene Produkte.

**Finanzierung bis 10 Monate zu 0% Finanzierung über den Kreditrahmen mit Mastercard® mit 0% festem Sollzinssatz für die ersten 10 Monate (Zinsbindungsdauer). Für den Kreditrahmen gilt: Nach der Zinsbindungsdauer sowie für Folgeverfügungen beträgt der variable Sollzinssatz 17,43% p.a. (18,9% effektiv p.a.) mit monatlichen Teilzahlungen von mind. 3 % (mind. 9 €). Gesamtkreditbetrag bonitätsabhängig bis 10000 € (Gesamtbetrag: 10823 €). Unbestimmte Vertragslaufzeit. Angaben zugleich repräsentatives Beispiel gem. § 5 VKrG. Kreditgeber: BNP Paribas Personal Finance S.A. Niederlassung Österreich, Vordere Zollamtsstraße 13, 1030 Wien.

**Finanzierung bis 72 Monate zu 11,9% Finanzierung über den Kreditrahmen mit Mastercard® mit 11,3% festem Sollzinssatz (11,9% effektiv p.a.) bis zu 72 Monate (Zinsbindungsdauer). Für den Kreditrahmen gilt: Nach der Zinsbindungsdauer sowie für Folgeverfügungen beträgt der variable Sollzinssatz 17,43% p.a. (18,9% effektiv p.a.) mit monatlichen Teilzahlungen von mind. 3 % (mind. 9 €). Gesamtkreditbetrag bonitätsabhängig bis 10000 € (Gesamtbetrag: 10823 €). Unbestimmte Vertragslaufzeit. Angaben zugleich repräsentatives Beispiel gem. § 5 VKrG. Kreditgeber: BNP Paribas Personal Finance S.A. Niederlassung Österreich, Vordere Zollamtsstraße 13, 1030 Wien.

***Dieser Gutschein ist ab einem Mindesteinkaufswert von 100€ vier Wochen ab Erhalt gültig. Gilt nicht für Käufe von Geschenk-, Guthaben- & Lizenzkarten (z.B. Prepaid Tarife, Zahlungsmittel, Ingame-Guthaben, Lizenzen für Spiele & Software, Downloadcodes u.ä.) sowie für Versicherungsprodukte & Dienstleistungen. Je Einkauf kann nur ein MediaMarkt Gutschein eingelöst werden. Dieser Gutschein ist nur eingeschränkt mit anderen Aktionen kombinierbar. Wird mit dem Gutschein gekaufte Ware zurückgegeben, wird der Kaufpreis minus des Gutscheinwertes erstattet, der Gutschein verfällt. Barablöse und Verkauf nicht erlaubt.

****Gilt nur für direkt von MediaMarkt angebotene Produkte