Infrarotpaneele

 

Infrarotheizungen: Wärme so angenehm wie ein Sonnenbad

Malen Sie sich eine verschneite Winterlandschaft an einem sonnigen Tag aus.  Trotz der frostigen Temperaturen könnten Sie einen herrlichen Spaziergang unternehmen und die Sonnenstrahlen auf Ihrer Haut würden sich wohlig warm anfühlen. Diese angenehme Wärme können Sie sich nun mit Hilfe von Infrarotpaneelen nach Hause holen.

Wie funktionieren Infrarotpaneele?

Das Heizen mit herkömmlichen Konvektoren und Heizlüftern funktioniert über die Erwärmung der Raumluft, die sich, erst einmal aufgeheizt, ungenützt unter der Zimmerdecke sammelt.  Infrarot-Heizpaneele hingegen erwärmen Wände, Gegenstände und Körper.  Nach und nach wird diese Wärme schließlich auch an die Luft abgegeben. Dieser Vorgang ermöglicht eine gleichmäßige Erwärmung der Umgebung, ohne Zugluft und die damit einhergehenden, unangenehmen Staubverwirbelungen – perfekt für Allergiker. Auch wer für die Linderung von Schmerzen auf die Behandlung mit einer Infrarotlampe setzt, wird von der Wärme eines Infrarotpaneels begeistert sein.

Während die Infrarotwärme ein für uns angenehmes Raumklima schafft, gehören feuchte Ecken, in denen sich Schimmel ausbreitet, der Vergangenheit an.

Die Top 5 Infrarot-Heizpaneele

Für welche Räume eignet sich die Infrarot-Heiztechnologie?

Infrarot-Heizpaneele eigenen sich perfekt für Räume, die mit herkömmlichen Methoden recht schwierig zu beheizen sind. Vor allem bei hohen Räumen kommt der Effekt einer Infrarotheizung, Körper und Gegenstände zu erwärmen, wunderbar zum Tragen. Doch auch bei schlecht gedämmten, selten genutzten oder schlicht nicht ans Heizungssystem angeschlossenen Räumen ist eine Infrarotheizung die ideale Lösung um schnell und einfach eine beschauliche Wärme zu erzeugen. Auch als Übergangsheizung kann ein Infrarotpaneel eine einfache und kostengünstige Lösung sein.
Natürlich sollte das Infrarotpaneel in der passenden Stärke gewählt werden. Als Faustregel gilt:

•    Niedrigenergiehaus ca. 35-45W/m²
•    Neubau gemäß EneV ca. 55W/m²
•    Wärmegedämmter Altbau ca. 100W/m²
•    Ungedämmter Altbau ca. 125-150W/m²

Infrarotpaneele können sich dank vieler unterschiedlicher Designs perfekt in jeden Wohnraum einfügen oder sogar zum Blickfang werden.

Alle Vorteile einer Infrarotheizung auf einen Blick:

+ Perfekt geeignet für Allergiker, da Staub durch Heizungsluft nicht aufgewirbelt wird
+ Schnelles Aufheizen und wohltuende Wärme, wie bei einem Sonnenbad
+ Ideal für hohe oder schlecht gedämmte Räume
+ Günstige Anschaffung, einfache Montage und keine Wartungskosten
+ Platzsparend und besticht mitunter durch stilvolle Designs

Infrarot-Heizkörper – Die schönsten Designs